Die Grünen Niederösterreich

Grüne gründen erste bundesweite Frauenorganisation: Mehr als 150 engagierte Frauen waren beim Gründungskonvent in Wien dabei.

Amrita Enzinger, Bundesfrauenkonferenz

Es wird in Zukunft das Know-how in Sachen Frauenpolitik besser gebündelt werden und es gibt nun eine Plattform für alle Frauen in ganz Österreich, so LAbg. Amrita Enzinger, die dabei war.

Mehr als 150 engagierte Frauen aus ganz Österreich waren am Samstag bei der Gründung der ersten grünen, bundesweiten Frauenorganisation in Wien dabei. Vor allem Frauen schenken uns vermehrt ihr Vertrauen und wählen Grün, sowohl auf Bundes- Landes, Bezirks und Gemeindeebene, dieses Vertrauen soll gefördert und gestärkt werden, meinen Amrita Enzinger und Eva Mückstein.
Die bundesweite Plattform richtet sich an weibliche Lehrlinge, Arbeiterinnen, Angestellte genauso wie an Unternehmerinnen und Frauen, die ihren Lebensmittelpunkt im ländlichen Raum haben. „Frauen leisten enorm viel in Österreich und verdienen die besten Rahmenbedingungen, sei es beim Wunsch selbstständig zu werden, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, oder eigene Lebensziele umzusetzen.“ Dabei soll die erste grüne Bundesfrauenorganisation helfen und dient dabei als Dreh- und Angelpunkt für Frauen in allen Altersgruppen in ganz Österreich.
Frauen stärken durch Grüne Politik
Die Lebensrealität von Frauen hat sich in Österreich in den letzten 50 Jahren stark verändert. Einiges hat sich zum Guten verändern lassen, aber längst nicht alles. Extreme Einkommensunterschiede, schlecht bezahlte Frauenjobs, die ungleiche Verteilung von unbezahlter und bezahlter Arbeit und diverse gläserne Decken sind für Frauen bis heute bittere Realität. Hinzu kommen Gewalterfahrung, herabwürdigende Frauenbilder in den Medien, Sexismus und alltägliche Diskriminierung aufgrund des Geschlechts.

Feministische Frauenpoltik sieht es als ihre Aufgabe, sich in allen gesellschaftlichen Bereichen einzubringen. Resultierend aus der Analyse des Ist-Zustand von Frauenleben in Österreich ergeben sich in den kommenden Jahren für die Grüne Frauenpolitik folgende prioritäre Handlungsfelder:
1. Selbstbestimmt arbeiten und leben: eine eigenständige Existenzsicherung für Frauen und ein Arbeitsmarkt frei von Diskriminierung
2. Chancengleich und erfolgreich im Beruf: Frauen in Top-Positionen, Gläserne Decken, Aufwertung von Frauenbranchen, Faktor Kinderbetreuung
3. Chancen im ländlichen Raum: Rahmenbedingungen für ein gutes Leben am Land
4. Sicherheit und Schutz vor Gewalt: unabhängig von Herkunft und Status, Schutz vor verbaler Gewalt und Hass auch im Internet.
Berivan Aslan vertritt die Bundesorganisation in der Öffentlichkeit, in das Koordinationsteam wurde neben Ewa Dziedzic, Sigi Maurer und Barbara Siebert Ingrid Jelem aus NÖ gewählt.
Nun gilt es, die Grüne Frauenorganisation weiterzuentwickeln und viele Frauen dafür zu gewinnen.

Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Amrita Enzinger läuft unter Wordpress 4.0.19
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates